Siebdruck

Der Siebdruck (Serigraphie) ist die jüngste druckgrafische Technik, zugleich auch das vielseitigste und wandlungsfähigste Druckverfahren – sowohl in künstlerischer als auch in industrieller Hinsicht. Der Siebdruck bietet dem Künstler_innen Möglichkeiten, die keine andere druckgrafische Technik bietet: das Zusammenwirken grafischer, malerischer und fotografischer Prozesse. Farbe kann in sehr hoher Intensität – sowohl in deckender als auch in transparenter Konsistenz – in den druckgraf-schen Prozess eingebracht werden, so wie es sonst nur die Malerei erlaubt. Zudem sind Künstler–innen nicht mehr nur auf Papier als Druckträger angewiesen, sondern können Materialien wie Holz, Glas, Kunststoffe, Metalle, Leinwand usw. in den Druckprozess einbeziehen. Siebdruck kann in die Malerei einbezogen und zum Bedrucken dreidimensionaler Auflagenobjekte (Multiples) genutzt werden.

Werkstatt

Die Siebdruckwerkstatt der HfG ist mit zwei Drucktischen im Format DIN A0 ausgerüstet. Hinzu kommen eine komplette Kopiereinrichtung sowie eine automatische Siebwasch- und Siebentschichtungsanlage. Es werden Siebdruckkurse im Grund- und Hauptstudium angeboten. Außerhalb der Kurszeiten steht die Werkstatt den Studierenden zur Realisation eigener Projekte sowie zur künstlerischen und experimentellen Arbeit zur Verfügung.

Hfg doku dieter fritzsche js 01