Stiftungsprofessur

​Die Stiftungsprofessur ist als Forschungsprofessur ausgerichtet und deshalb nicht curricular eingebunden. Vielmehr werden kooperativ Lehrveranstaltungen mit KollegInnen beider Fachbereiche sowie Symposien und Tagungen konzipiert und durchgeführt. Zusammen mit Prof. Georg-Christof Bertsch und Prof. Peter Eckart erfolgte 2014 die Gründung des DML – Designinstitut für Mobilität und Logistik am Fachbereich Produktgestaltung.

Stifter der Professur sind die Stadt Offenbach, die Stadtwerke Offenbach Holding GmbH (SOH) und die Dr. Marschner Stiftung Frankfurt am Main. Zustifter sind die Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach, die Wirtschaftsinitiative RheinMain, die Energieversorger Offenbach AG (EVO) und die Mainova Frankfurt.

Doktorandin

Sarah Bonnert

Sinnbilder der Vergangenheit – Die Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt

Be­treu­en­de: ​​Prof. Dr. Kai Vöck­ler, Prof. Dr. Hans Zit­ko

Projekte der Stiftungsprofessur 2010-2014

  • Voeckler ag 01

    Kreative Räume Offenbach 2011

    Gestaltung: Nicolas Kremershof

  • Voeckler ag 02

    Kreative Orte FrankfurtOffenbach

    Gestaltung: Lukas Wagner

  • Voeckler ag 03

    Ausstellung mit stud. Arbeiten zu Offenbach, Sheraton Hotel, 2011

  • Voeckler ag 04

    Logo »transform OF«

    Gestaltung: Lukas Wagner

  • Voeckler ag 05

    Studie Prof. Klaus Overmeyer et al. zur Kreativwirtschaft in Offenbach, 2011

Kreative Räume Offenbach 2011

Gestaltung: Nicolas Kremershof

Analyse der Entwicklungsdynamik kreativer Milieus in Offenbach

Analyse und visuelle Darstellung. Vermittlung in Vorträgen, Ausstellungen und Publikationen. Lehrveranstaltung im Sommersemester 2011 in Kooperation mit Prof. Heiner Blum (Experimentelle Raumkonzepte) und mit Prof. Klaus Overmeyer (Bergische Universität Wuppertal), siehe auch die von Klaus Overmeyer et al. erstellte Studie »open OF. Kreativwirtschaft und Stadtentwicklung in Offenbach«, 2011.

Voeckler ag 06

OFlovesU

Aufbau der OFlovesU-Plattform

Weiterentwicklung der Kommunikationsstrategie OFlovesU (Facebookseite, initiiert von Prof. Stefan Landrock; Stadttouren, entwickelt bei Prof. Heiner Blum) in Zusammenarbeit mit Urban Media Projects zur Webplattform oflovesu.com in Kooperation mit Prof. Heiner Blum und Prof. Eike König. Diese höchst erfolgreiche Kommunikationsplattform (inklusive des Raumfinder-Programms, das an Studierende und Kreative Arbeitsräume und Wohnungen vermittelt) wird derzeit weiter ausgebaut mit Informationen für junge Familien zur Kinderbetreuung und Schulangeboten. www.oflovesu.com

Voeckler ag 07 f jessica schaefer

Ausstellung der Konzepte für den ASRM 2015 im Deutschen Architekturmuseum DAM Frankfurt, 2014

Foto: Jessica Schäfer

Architektursommer Rhein-Main 2015

Entwicklung des Kulturformats Architektursommer Rhein-Main 2015 in den Städten Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden. Gründungsmitglied des Trägervereins Architektursommer Frankfurt Offenbach e. V. Sprecher des Architektursommers Rhein-Main seit 2011. Internationaler Workshop im Deutschen Architekturmuseum (DAM) zum RheinMainBand (Wiesbaden/Mainz und Frankfurt/Offenbach), 7. bis 10. April 2014; Ausstellung der Ergebnisse im DAM (20. Mai bis 9. Juni 2014). Konzepte für das Kaiserlei-Areal entlang des Mains an der Grenze von Frankfurt und Offenbach wurden von den  Architekturbüros Superpool (Istanbul), AWP (Paris), URBED (London) und feld 72 (Wien) entwickelt. Umsetzung im September 2015. www.asrm2015.de

Voeckler ag 08

Prozessplanung Masterplan Offenbach 2012-2014

Vorbereitung Masterplan Offenbach

Als Vertreter der HfG Offenbach Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins »Offenbach offensiv« zur Vorbereitung eines Masterplans für Offenbach (auf Initiative der IHK Offenbach). Mitglied der Lenkungs- und Koordinierungsgruppe Masterplan Offenbach, kontinuierliche Mitarbeit seit 2012. Schwerpunkt des Masterplans soll die Ansiedlung von Unternehmen und Zuzug einkommensstarker Bevölkerungsgruppen sein, als wichtig wird auch ein Imagewandel erachtet. Entwicklung wesentlicher konzeptioneller Bausteine wie die Fokussierung auf die o. g. Zielstellung sowie methodisch die Kombination einer Planungs- mit einer Kommunikationsstrategie (innovatives Planungsverfahren). 

  • Voeckler ag 09

    Konferenz Kreative Stadt, Februar 2012

    Plakat: Lukas Wagner

  • Voeckler ag 10

    Kurator Aktionstag der Stiftung Baukultur – Wiebke Grösch/Frank Metzger, »Rose und Jack«, 17. Juni 2012

    Foto: Grösch/Metzger

  • Voeckler ag 11

    Faltplan zu den OFlovesU-Touren, Marina Kampka, 2011

  • Voeckler ag 12

    Ausstellung und Symposium bei Hessen Design, Oktober 2012

  • Voeckler ag 13

    Pecha Kucha im Rathaus Offenbach in Kooperation mit dem DAM, November 2012

    Foto: Jazzunique

  • Voeckler ag 14

    Moscheenausstellung in der HfG, März 2014

    Plakat: Marcus Lüttgau

Konferenz Kreative Stadt, Februar 2012

Plakat: Lukas Wagner

Offenbach als Kreativstadt

Vernetzung in der Region (Vorträge, Ausstellungen, wie z. B. bei Hessen Design im Oktober 2012) und Sichtbarkeit national (Vorträge, Einbindung Offenbachs in Forschungsvorhaben wie den »Baukulturatlas Deutschland 2030/2050« als einer der ausgewählten Beispielstädte; in Bearbeitung). Publikationen und Vorträge; Konzeption und Durchführung der Konferenz »Die kreative Stadt – Marketingzauber oder Entwicklungsressource?« (HfG, 3. Februar 2012).

  • Voeckler ag 15

    Entwürfe für den Neubau Hafen 2, Ausstellung Rundgang 2011. Kooperation mit der TU Darmstadt, Prof. Anett-Maud Joppien

  • Voeckler ag 16

    Seminar »Port Offenbach/HfG Campus« mit Prof. Dr. Markus Holzbach und in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal, Prof. Dr. Tanja Siems und dem AAIS – Interprofessional Studio of Architectural Association London, Direktor Theo Lorenz, 2012

  • Voeckler ag 17

    Studentischer Gestaltungswettbewerb »Umhausung Kohlelager EVO«, mit Prof. Dr. Markus Holzbach und in Kooperation mit der TU Darmstadt und der Bergischen Universität Wuppertal, 2012. 1. Preis: Matthias Welp, Udo Pfaff, TU Darmstadt

  • Voeckler ag 18

    Studentischer Gestaltungswettbewerb »Corporate Design Deutscher Mobilitätskongress«, mit Prof. Klaus Hesse, 2012. 1. Preis Berenike Eimler

  • Voeckler lg 05 stadt ergaenzen

    Lehrveranstaltung mit Prof. Heiner Blum »Die Stadt ergänzen«, 2013

    Foto: Jessica Schäfer

Entwürfe für den Neubau Hafen 2, Ausstellung Rundgang 2011. Kooperation mit der TU Darmstadt, Prof. Anett-Maud Joppien

Kooperative Lehrveranstaltungen

Auseinandersetzung mit Offenbach in kooperativen Lehrveranstaltungen an der HfG; beispielsweise das Seminar »Stadt ergänzen« mit Prof. Heiner Blum im Sommersemester 2013 oder das Diplomprojekt (Nebenfach) zu einem Kinderbuch über Offenbach (Betreuer Prof. Klaus Hesse), 2014. Kooperative Lehrveranstaltungen zu Offenbach auch mit KollegInnen anderer Hochschulen (Bergische Universität Wuppertal, Technische Universität Darmstadt, Architectural Association London). 

Zukunftslabor Hochschule für Gestaltung

Strategische Überlegungen zur HfG als Nukleus kreativer Entwicklung der Stadt Offenbach respektive des Neubauvorhabens, Einbindung in das Zukunftslabor der HfG.