Dipl.-Des. Andreas Klober

klober@hfg-offenbach.de

T +49 (0)69.800 59-162

T +49 (0)69.800 59-161

F +49 (0)69.800 59-151

Hauptgebäude, Raum 213 b

Sprechstunde

in den Kernzeiten (außer zu Kurszeiten)
Di + Mi 9:30–12:30 Uhr und 13–17 Uhr
Do 10–12:30 Uhr und 13–17 Uhr
Fr 10–14 Uhr
Und nach Vereinbarung (Mail/Telefon)

Lehrgebiet

CNC-Technologien

Designmodellbau

Fachrichtung/Bereich

Gestaltungselemente

Fachbereich

Design

Funktion

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Extern
ak-id.de

Vita

Andreas Klober (geboren 1966 in Darmstadt), 1986 bis 1989 Ausbildung zum Zahntechniker, anschließend Industriedesign-Studium an der Hochschule Darmstadt bei den Professoren Heinz Habermann, Bernd Meurer, Helmut Staubach und Horst Brüning. 1995 Diplom in Zusammenarbeit mit Detlef Rhein. Seit 1995 für verschiedene Büros, Gestalter und Unternehmen im Bereich der Produktgestaltung selbstständig tätig. Neben der Gestaltung lagen hierbei die Schwerpunkte der Arbeiten auf der technischen Umsetzbarkeit, CAD-Konstruktion und Dreidimensionaler Visualisierung. Im Bereich Spielwaren entstanden mehr als 200 Produkte, deren Entwicklung zum Teil bis zum Werkzeugbau erfolgte. In der eigenen Werkstatt Klobers gehören der Bau von Modellen, Mustern und Kleinauflagen ebenfalls zum Leistungsspektrum. 1999 bis 2004 wissenschaftliche Mitarbeit bei Prof. Jochen Gros im C-Labor der HfG Offenbach an der Machbarkeitsstudie »Art-Customization-New Arts and Crafts« und dem Forschungsprojekt »C_Moebel«. Dort zuständig für Produktgestaltung, CAD, 3D-Visualisierung und CAM-Vorbereitung. Seit September 2012 Lehrer für besondere Aufgaben an der HfG Offenbach, Leitung der Bereiche Designmodellbau und Rapid Prototyping.

Projekte

  • Hs 1

    Hochstapler | Newcraft

    Gestaltung im Team C_Moebel, HfG Offenbach/Main
    ​Der beidseitig belegte Plattenwerkstoff wird mit der CNC-Maschine befräst und zugeschnitten. In einem Arbeitsgang entsteht so das fertige Produkt. Die Lederfaser übernimmt die Scharnierfunktion und ermöglicht das werkzeuglose Auf- und Abbauen. Der Entwurf bietet in Bezug auf Rastermasse ein hohes Maß an Freiheit.
    Materialica Award | München

  • Hs 2

    Hochstapler | Newcraft

Hochstapler | Newcraft

Gestaltung im Team C_Moebel, HfG Offenbach/Main
​Der beidseitig belegte Plattenwerkstoff wird mit der CNC-Maschine befräst und zugeschnitten. In einem Arbeitsgang entsteht so das fertige Produkt. Die Lederfaser übernimmt die Scharnierfunktion und ermöglicht das werkzeuglose Auf- und Abbauen. Der Entwurf bietet in Bezug auf Rastermasse ein hohes Maß an Freiheit.
Materialica Award | München

  • Mitbringen soundroboter

    Mitbringexperimente | Kosmos

    Entwickeln einer Multiplattform für die Kosmos-Serie »Mitbringexperimente«. Gestaltung von fünf verschiedenen Experimentieraufbauten auf Basis einer Plattform. Anfertigen der CAD-Daten als Vorgabe für den Werkzeugbau.

  • Mitbringen seifenroboter

    Mitbringexperimente | Kosmos

Mitbringexperimente | Kosmos

Entwickeln einer Multiplattform für die Kosmos-Serie »Mitbringexperimente«. Gestaltung von fünf verschiedenen Experimentieraufbauten auf Basis einer Plattform. Anfertigen der CAD-Daten als Vorgabe für den Werkzeugbau.

  • Wp 1

    Disney Winnie Pooh Tip ʼn’ Topple Game | Ravensburger

    Entwurf, CAD Modelling/Konstruktion und Prototyping des Winnie Pooh Wackelbaumes

  • Wp 31

    Disney Winnie Pooh Tip ʼn’ Topple Game | Ravensburger

Disney Winnie Pooh Tip ʼn’ Topple Game | Ravensburger

Entwurf, CAD Modelling/Konstruktion und Prototyping des Winnie Pooh Wackelbaumes

  • Schlachtbuffet maus 1

    Schlacht am Buffet | Kosmos

    CAD Modelling/Konstruktion und Prototyping von Uli Steins Spielfigur für das Spiel »Schlacht am Buffet«
    Anfertigen von Bildmaterial für Spielanleitung und Verpackung

  • Schlachtbuffet cover1

    Schlacht am Buffet | Kosmos

Schlacht am Buffet | Kosmos

CAD Modelling/Konstruktion und Prototyping von Uli Steins Spielfigur für das Spiel »Schlacht am Buffet«
Anfertigen von Bildmaterial für Spielanleitung und Verpackung

  • Gastrolle 1

    Gastrolle | Frankfurter Buchmesse

    Realisierung der Kleinserie für die Frankfurter Buchmesse
    Seit 2002 übernimmt akid die Produktion der »Gastrolle« für die Frankfurter Buchmesse. Das Objekt, das aus einem Entwurfsprojekt an der HfG Offenbach entstand, wird jedes Jahr am Ende der Buchmesse in feierlicher Zeremonie an das kommende Gastland übergeben. Für zwölf Länder entstand so schon bei uns diese individuellen Unikate aus Silikon, Kirschholz und gelasertem Acrylglas.

  • Gastrolle 2

    Gastrolle | Frankfurter Buchmesse

Gastrolle | Frankfurter Buchmesse

Realisierung der Kleinserie für die Frankfurter Buchmesse
Seit 2002 übernimmt akid die Produktion der »Gastrolle« für die Frankfurter Buchmesse. Das Objekt, das aus einem Entwurfsprojekt an der HfG Offenbach entstand, wird jedes Jahr am Ende der Buchmesse in feierlicher Zeremonie an das kommende Gastland übergeben. Für zwölf Länder entstand so schon bei uns diese individuellen Unikate aus Silikon, Kirschholz und gelasertem Acrylglas.

  • Taktil 1

    Taktile Flächen | Dialogmuseum Frankfurt am Main

    Realisierung der Unikate für das Dialogmuseum
    Produktion der taktilen Flächen für das Frankfurter Dialogmuseum. Die Objekte, entworfen von Prof. Dr. Isabel M. Naegele/FH Mainz und Unit Design/Frankfurt, wurden von ak_id und Hans Lange/Labor Teuber/DA realisiert. Die zweifarbig ineinander gegossenen Silikonobjekte bilden sicht- und fühlbar die Lagepläne der drei Ebenen des Museums.

  • Taktil 3

    Taktile Flächen | Dialogmuseum Frankfurt am Main

Taktile Flächen | Dialogmuseum Frankfurt am Main

Realisierung der Unikate für das Dialogmuseum
Produktion der taktilen Flächen für das Frankfurter Dialogmuseum. Die Objekte, entworfen von Prof. Dr. Isabel M. Naegele/FH Mainz und Unit Design/Frankfurt, wurden von ak_id und Hans Lange/Labor Teuber/DA realisiert. Die zweifarbig ineinander gegossenen Silikonobjekte bilden sicht- und fühlbar die Lagepläne der drei Ebenen des Museums.