Prof. Dr. Kai Vöckler

Kai voeckler foto tanja schepp

Foto: Tanja Schepp

Vita

Kai Vöckler
 ist Urbanist in Offenbach. Gründungsmitglied von Archis Interventions. Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland und Südosteuropa. Stadtforschungsprojekte in Europa und Asien. Wettbewerbe und städtebauliche Projekte mit Landschaftsarchitekten und Architekten. Publikationen zu kunsttheoretischen und urbanistischen Themen. Promotion in Kunstwissenschaft über Raumbilder des Städtischen. Kurator von Ausstellungen an europäischen Kulturinstitutionen. Seit 2010 Stiftungsprofessur für Kreativität im urbanen Kontext an der HfG Offenbach. ​Sprecher des LOEWE-Forschungsschwerpunkts »Infrastruktur - Design - Gesellschaft« (2018–2021).

Projekte

Auswahl

Voeckler ps projekt01

Internationale Bauausstellung Stadt 2010 Sachsen-Anhalt

IBA-Experte 2000-2010
Leitung des Projektteams Ascherleben und Entwicklung des Stadtumbaukonzepts 2003–2004

Voeckler ps projekt02

Glattpark - Zürich/Opfikon

Internationaler Realisierungswettbewerb, zusammen mit Büro Kiefer (Landschaftsarchitektur; federführend) und Carola Schäfers (Architektur), 1. Preis, 2001. Fertigstellung 2007

Voeckler ps projekt03

Peking, Shanghai, Shenzhen – Städte des 21. Jahrhunderts

Forschung und Ausstellung
Stiftung Bauhaus Dessau, 1999–2000
Projektleitung/Kuratoren: Dirk Luckow und Kai Vöckler

Voeckler ps projekt04

Lehre am Bauhaus Kolleg Dessau 2000–2001 und 2003–2006
​Struktur des Bauhaus-Kollegs

Voeckler ps projekt05

UN Urbanism Mostar – Kabul

Bauhaus Kolleg VII, 2005–2006

Voeckler ps projekt06

Gründung von Archis Interventions (mit Ole Bouman) 2005 und Beginn des Projekts in Prishtina

Voeckler ps projekt07

Archis Interventions in Prishtina
Treffen mit Präsident Ibrahim Rugova, 2005

Foto: Menin Rugova

Voeckler ps projekt08

Prishtina Dynamic City

Archis Interventions in Prishtina
​Eröffnung der Ausstellung 2013 im Kosovo Museum durch Memli Krasniqi, Minister of Culture Youth and Sports

Voeckler ps projekt09

Balkanology. Neue Architektur und urbane Phänomen in Südosteuropa

Forschung zur urbanen Transformation in Südosteuropa
Ausstellung Schweizerisches Architekturmuseum Basel, 2008; Architekturzentrum Wien, 2009; National Museum of Contemporary Art, Bukarest, 2010

Voeckler ps projekt10

The Good Cause. Architecture of Peace – Divided Cities

Kurator der Ausstellung mit Lilet Breddels und Arjen Oosterman
​Architekturmuseum München/Pinakothek der Moderne, 2014

Voeckler ps projekt11

Archis/Volume

Redaktionsmitglied der Zeitschrift seit 2000
​Architecture of Peace-Projekt seit 2010

Forschung

LOEWE Forschungsschwerpunkt »Infrastruktur – Design – Gesellschaft. Designforschung in Mobilitätssystemen zur Entwicklung multimodaler, umweltfreundlicher Mobilität im Ballungsraum Rhein-Main«, 2018-2021. Forschungsverbund der HfG Offenbach (Federführung) mit der Frankfurt UAS, der Goethe-Universität Frankfurt und der TU Darmstadt.

Publikationen

Voeckler personenseite publikationen

Monografien

  • »Prishtina is Everywhere. Turbo-Urbanismus  als Resultat einer Krise / Turbo Urbanism: the Aftermath of a Crisis«, Berlin: Parthas (deutsch), Amsterdam: Archis (englisch) 2008
  • »Architektur der Abwesenheit«, Berlin: Parthas 2009
  • Heidi Pretterhofer, Dieter Spath, Kai Vöckler, »LAND. Rurbanismus oder Leben im postruralen Raum«, Graz: HdA Verlag 2010
  • »Die Welt als Stadt. Ein Raumbild des 21. Jahrhunderts«, Berlin: Vice Versa 2014
  • »Offenbach ist anders. Über die kleine globale Stadt, das Fremdsein und die Kunst«, Berlin: Vice Versa 2017

Sammelbände

  • Kai Vöckler, Dirk Luckow (Hg.), »Peking, Shanghai, Shenzhen. Städte des 21. Jahrhunderts / Cities of the 21st Century«, Frankfurt/Main: Campus 2000
  • Eva Schmidt, Kai Vöckler (Hg.), »Robert Smithson: Gesammelte Schriften«, Köln: König 2000
  • Elmar Zorn, Kai Vöckler (Hg.), »Tarnung: Enttarnung. Die Kunstprojekte der Bundesgartenschau Potsdam 2001«, Potsdam: Strauss 2001
  • Ernst Hubeli, Harald Saiko, Kai Vöckler (Hg.), »100% Stadt. Der Abschied vom Nicht-Städtischen«,  Graz: Verlag HdA Graz 2003
  • Regina Bittner, Wilfried Hackenbroich, Kai Vöckler (Hg.), »Transiträume / Transit Spaces«, Berlin: Jovis 2005
  • Regina Bittner, Wilfried Hackenbroich, Kai Vöckler (Hg.), »Transnationale Räume/ Transnational Spaces«, Berlin: Jovis 2007
  • Thilo Fuchs, Petra Vondenhof, Kai Vöckler (Hg.), »Ridin’ Low. Michael Mussotter - Architektur tieferlegen«, Berlin: Vice Versa 2008
  • Stefan Ghenciulescu, Constantin Goagea, Kai Vöckler (Hg.), »Magic Blocks. Scenarios  for  socialist collective housing estates in Bucharest«, Bukarest: Zeppelin 2009
  • Kai Vöckler, Andreas Denk (Hg.), »In der Zukunft leben! Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau«, Berlin: Nicolai 2009
  • Regina Bittner, Wilfried Hackenbroich, Kai Vöckler (Hg.), »UN-Urbanismus / UN Urbanism«, Berlin: Jovis 2010
  • Kai Vöckler (Hg.), »SEE! Urban Transformation in Southeastern  Europe«,  Wien/Münster: Lit Verlag 2013

Stiftungsprofessur

  • Katalog »gout OF«, Sheraton-Ausstellung Offenbach (Gestaltung: Marina Kampka)
  • »Schnittstelle Offenbach«, in: Marcus Frings (Hg.): Neue Welten. Perspektiven aktueller Kunst (=Ausstellungskatalog Kunst in Offenbach am Main 2). Weimar 2012
  • Studie Metropolregion Rhein-Main, 2012. (Klaus Ronneberger: Machbarkeitsstudie über eine Untersuchung zur sozial-räumlichen Entwicklung der Metropolregion Rhein-Main unter besonderer Berücksichtigung von Offenbach; Klaus Ronneberger, Kai Vöckler, Lukas Wagner (Grafik): Metropolregion Rhein-Main: Übersicht und Thesen). Download.
  • »Ort der Gestaltung«, in: Hans Zitko (Hg.): Theorien ästhetischer Praxis. Wissensformen in Kunst und Design. Köln-Weimar-Wien 2014
  • »Die kommende Welt-Polis«, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hg.): Die Stadt von Übermorgen, Informationen zur Raumentwicklung. Heft Nr. 4/2015
  • »Wo man ankommt«, in: Anny & Sybel Ötztürk, Heiner Blum (Hg.): LÄNDERBOTEN. Frankfurt/M. 2015
  • »transform Offenbach« (mit Heiner Blum), in: Sally Below, Reiner Schmidt (Hg.): Auf dem Weg zur Stadt als Campus. Berlin 2015
  • »Wo ist heute Florida? Von der ‚Kreativen Stadt‘ zur ‚Creative Pearl‘ der Wissensregion - und nach Offenbach«, enorm magazin, Spezial Stadtentwicklung, 1/2017

News

22339352 1167526800046568 899681786337747632 o
vor 7 Tagen

»Offenbach ist anders« von Kai Vöckler

Das Buch »Offenbach ist anders. Über die kleine globale Stadt, das Fremdsein und die Kunst« von Kai Vöckler, Stiftungsprofessor für Kreativität im urbanen Kontext an der HfG Offenbach, ist erschienen.

vor 3 Monaten

LOEWE-Landesprogramm fördert HfG-Projekt

Der unter der Federführung der HfG Offenbach beim LOEWE-Landesprogramm (Förderlinie Schwerpunkt) eingereichte Antrag zum Forschungsvorhaben zur zukünftigen zukünftigen Mobilität in Ballungsräumen hat eine Zusage erhalten.

Att00002
vor 8 Monaten

Ausstellung »Making Heimat« im DAM

Die Ausstellung »Making Heimat« präsentierte Offenbach auf der Architekturbiennale in Venedig als herausragendes Beispiel einer Arrival City. Die vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Kooperation mit Prof. Dr. Kai Vöckler realisierte Ausstellung wird jetzt im DAM gezeigt.

Kai voeckler
vor 8 Monaten

Stiftungsprofessur »Kreativität im urbanen Kontext« verlängert

Die Finanzierung der fachbereichsübergreifenden Stiftungsprofessur »Kreativität im urbanen Kontext«, besetzt durch Prof. Dr. Kai Vöckler, ist für die kommenden fünf Jahre durch die Stadt und die HfG Offenbach gesichert.

Bildschirmfoto 2016 05 17 um 12 18 09
vor 1 Jahr

Architekturbiennale Venedig 2016 – Offenbach is almost all right

Auf der Architekturbiennale in Venedig wird die Ausstellung »Making Heimat. Arrival Country Germany« vom Deutschen Architekturmuseum Frankfurt realisiert. Berater ist Prof. Dr. Kai Vöckler von der HfG, der auch die Projektleitung des Offenbachbeitrags hatte.

vor 2 Jahren

Orientierung in der Logistik

WissenschaftlerInnen der fünf staatlichen hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach haben einen »Logistikatlas Hessen« erarbeitet.

Invitation verschoben
vor 3 Jahren

Ausstellung »The Good Cause« Architecture of Peace

Am 16. Juli eröffnet die Ausstellung »The Good Cause« Architecture of Peace - Devided Cities in der Pinakothek der Moderne in München, welche u.a. von Prof. Dr. Kai Vöckler, Kreativität im urbanen Kontext an der HfG Offenbach, kuratiert wird.

Voeckler
vor 3 Jahren

Kai Vöckler: »Die Zukunft der Stadt...«

Im Rahmen der Ausstellung No. 08 »Die Zukunftsstadt 2000-2010« lädt die Goldstein Galerie zur Sonntagsmatinee mit einem Vortrag Kai Vöcklers ein, der das Werk von Stefan Häfner in den Kontext von baukünstlerischen Utopien stellen wird.

Kalender

13. März bis 14. November 2016
14 November 2016 Montag

»Eigentlich ist Offenbach ganz ok« – Studientag

15:00 Uhr, Haus der Stadtgeschichte, Offenbach
Att00002
9 Juni 2016 Donnerstag
Bildschirmfoto 2016 06 07 um 12 27 13
13 März 2016 Sonntag
Mgb 1090167 v01