Neubaukoordinator_in gesucht

vor 2 Monaten

Die Bewerber_innen werden gebeten, die üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, akademische Zeugnisse, Lebenslauf, etc.) unter Angabe des Aktenzeichens »2019-009« bis zum 27.05.2019 an den Präsidenten der Hochschule für Gestaltung, Schlossstraße 31, 63065 Offenbach am Main zu senden.

Für Fragen steht Ihnen die Kanzlerin, Dr. Susanne Eickemeier (eickemeier@hfg-offenbach.de), gerne zur Verfügung.

Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Wir werden Ihre Unterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung des Datenschutzes vernichten.    

Als Kunsthochschule des Landes Hessen praktiziert die HfG Offenbach eine zeitgenössische und zukunftsorientierte Lehre, die durch einen vielfältigen Austausch zwischen den freien, den angewandten und den theoretischen Lehrgebieten gekennzeichnet ist. Die HfG hat zwei Fachbereiche mit ca. 700 Studierenden, ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und besitzt das Promotionsrecht. 

Die HfG plant einen kompletten Hochschulneubau im Offenbacher Hafenviertel. Um dieses Vorhaben zu begleiten, sucht die HfG zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Neubaukoordinator_in in Vollzeit (100%), befristet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Mitarbeit bei der Planung und Koordination der Neubaumaßnahme in inhaltlicher, zeitlicher und wirtschaftlicher Hinsicht
  • Abstimmung der technischen Anforderungen an einen Neubau
  • Koordination der Wettbewerbsplanung und der Projektbeteiligten
  • Steuerung, Kommunikation und Dokumentation der Entscheidungs- und Arbeitsprozesse
  • Enge Zusammenarbeit und Kommunikation mit der Hochschulleitung und anderen involvierten Parteien des Landes Hessen und der Stadt Offenbach

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Dipl.-Ing) in der Fachrichtung Architektur/Bauingenieurwesen
  • Erfahrung in der Projektsteuerung und Abwicklung von anspruchsvollen Bauvorhaben, möglichst der öffentlichen Hand (Landesbau)
  • Fundierte Kenntnisse des öffentlichen Baurechts sowie der technischen Bestimmungen
  • Sicherer Umgang mit der gängigen MS-Office-Produkten, CAD Software und AVA Programmen
  • Ausgeprägtes Planungs- und Organisationstalent
  • Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit sowie ein hohes Maß an Selbständigkeit und Initiative
  • Kommunikationsstärke in Wort und Schrift
  • Souveränes Auftreten und Durchsetzungsvermögen

Für diese Stelle bietet die Hochschule

  • die Mitarbeit in einem engagierten Team in der anregenden Atmosphäre einer Kunsthochschule;
  • ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit flexibler Arbeitsgestaltung und das unentgeltliche LandesTicket Hessen nach Maßgabe des derzeit gültigen Tarifvertrages TV-H;
  • eine zunächst auf fünf Jahre befristete Tätigkeit mit Vergütung bis zur Entgeltgruppe 13 (TV-H) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.