Ausschreibung: Professor_in für Lehrgebiet Kommunikationsdesign

vor 28 Tagen

Bewerbungen mit den entsprechenden Unterlagen sind (nur auf dem Postweg) unter der Kennziffer 90 bis zum 28.06.2019 zu richten an den Präsidenten der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, Schlossstr. 31 in D-63065 Offenbach am Main

An der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main(HfG), Kunsthochschule des Landes Hessen, ist zum WiSe 2019/20 eine ​

Professur (BesGr. W3) für das Lehrgebiet Kommunikationsdesign​

​zunächst befristet auf 6 Jahre zu besetzen.​

An der Hochschule für Gestaltung Offenbach/Main werden Studierende für verschiedene Tätigkeitsfelder in Kunst und Design ausgebildet. 
Das disziplinenübergreifende Lehr- und Forschungsgebiet Kommunikationsdesign bildet gemeinsam mit den Lehr- und Forschungsgebieten Typografie und Grafik-Design/Illustration den Schwerpunkt Visuelle Kommunikation.

Kommunikationsdesign umfasst Konzeption, Entwicklung, Creative Direction, Planung und Durchführung komplexer gestalterischer Projekte für kulturelle, wissenschaftliche und/oder wirtschaftliche Bereiche.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hervorragender selbständiger künstlerisch-gestalterischer Leistung und einer starken interdisziplinären Orientierung. Die Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Dimensionen von Design sowie mit den entsprechenden Diskursen ist als Teil des Lehrkonzepts an der HfG Offenbach ausdrücklich erwünscht. Die Kenntnis aktueller Entwurfsmittel und -techniken wird ebenso vorausgesetzt wie Erfahrung mit zeitbasierten Medien, mit webbasierten Applikationen und Diensten sowie mit Kommunikations- bzw. Publikationsstrategien. Ein internationales Netzwerk, Expertise und Kompetenz in Contemporary Visual Culture, Branding und Publishing sowie Erfahrungen als Juror_in und Autor_in werden erwartet.

Aufgabenbeschreibung

  • Gestalterische Lehre im Grund- und Hauptstudium sowie im geplanten Programm des Integrated Master

  • Ausbau des Lehrgebietes in konzeptioneller, organisatorischer und technischer Hinsicht

  • Mitwirkung in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule

  • Interdiszplinäre Zusammenarbeit mit anderen künstlerisch-gestalterischen sowie theoretisch-wissenschaftlichen Fächern am Hause

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichwertige Qualifikation
  • Mindestens 5-jährige eigenverantwortliche gestalterische Praxis

  • Nachweis der pädagogischen Eignung, Lehrerfahrung

  • Vorträge und Vorlesungen in englischer Sprache sollen möglich sein.

Für die ausgeschriebene Vollzeitstelle - Lehrdeputat 18 SWS - ist die Berufung zunächst befristet auf sechs Jahre vorgesehen; eine spätere Umwandlung in eine Professur auf Lebenszeit ist bei erfolgreicher Evaluation möglich.

Die HfG Offenbach strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im künstlerischen und wissenschaftlichen Bereich an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerber und Bewerberinnen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.